Weiß nicht, was tun?!

Bild des Benutzers Feliphi

Hallo... zur kurzen Vorgeschichte... ich bin 42 Jahre alt und habe 4 Söhne. Die beiden jüngsten kamen per Kaiserschnitt auf die Welt. Da ich aufgrund einer Lungenembolie, die ich nur sehr knapp überlebt habe, nicht mehr hormonell verhüten darf, habe ich mich zu einer Sterilisation entschlossen, die im Zuge des letzten Kaiserschnittes gemacht wurde. Nun zu meinem Problem... seit 2 Jahren habe ich täglich Schmerzen im Unterleib. Meine Gebärmutter ist stark vergrößert und die Schleimhaut über 2 cm dick. Ich habe starke Schmerzen beim GV und blute dabei auch. Wenn ich meine Regel habe, sind die Schmerzen so stark, dass ich kaum laufen kann und die Blutungen sind extrem, ich kann kaum das Haus verlassen. Mein Gyn hat mir eine thermische Enfometriumablation geraten, aber das hilft doch nur gegen die starken Blutungen und nicht bei den anderen Problemen? Auch beim urinieren habe ich Schmerzen und manchmal das Gefühl, als fällt die Blase raus (klingt wahrscheinlich komisch). Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Lebensqualität ist das keine mehr. Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich?
Liebe Grüße... Katti

Hast du dich schon mal auf Endomitriose hin untersuchen lassen? Es klingt für mich ein wenig so. Allgemein habe ich durchaus schon gelesen, dass die Endometriumablation auch die begleitenden Schmerzen (Regelschmerzen bspw.) unterbinden kann. Aber da kann dich dein Frauenarzt sicher besser beraten und wie gesagt die notwenidgen Untersuchungen vornehmen.